Stellenanzeige Taurecon Real Estate Consulting GmbH

Bauingenieur/Architekt/Techniker (w/m) als Projektleiter Mieterausbauten gesucht

Zur Umsetzung dieser Herausforderung suchen wir zur Verstärkung unseres Teams in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n:

Bauingenieur/Architekt/Techniker(w/m) als Projektleiter Mieterausbauten

Aufgaben

  • Unterstützung der Projektleitung hinsichtlich der Mieterbetreuung
  • Durchführung der planerischen und technischen Abstimmungen sowie Prüfung der technischen Durchführbarkeit von Mieterwünschen
  • Abgleich von Mieteranforderungen mit dem Standardausbau
  • Umsetzung vereinbarter Mieterausbauten in enger Abstimmung mit der Projektleitung
  • Definition und Sicherstellung der Leistungen, der Qualität, der Kosten, der Termine sowie Abrechnung
  • Abwicklung der Mieterausbauten in allen wirtschaftlichen, vertraglichen und fachlichen Belangen
  • Führung von Planungs- und Mietergesprächen
  • Vorbereitung der Mietvertragsverhandlung aus technischer Sicht; Zuarbeit und Erstellung von Vertragsanlagen
  • Unterstützung bei der Auswahl, Anfragen und Verhandlungen von und mit Nachunternehmern und  Ansprechpartner für Bauherren, Planer und Mieter/Kunden

Ihr Profil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich der Architektur oder des Bauingenieur-/ Wirtschaftsingenieurwesens an einer technischen Universität, Hochschule oder Fachhochschule oder vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufspraxis im Baugewerbe in einer ähnlichen Position, bspw. als Bauleiter, Projektleiter oder Kalkulator
  • Langjährige Erfahrung im Bereich der Mieterkoordination/-betreuung Angebot
  • Ein dynamisches Unternehmen mit viel Entwicklungs- und Umsetzungsfreiräumen
  • Eine anspruchsvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit mit Perspektiven sowie einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Gestaltungsmöglichkeit
  • Eine attraktive Vergütung

Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen, ausschließlich digitalen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und des frühesten Eintrittstermins an unseren eingesetzten Personalberater immopersonal consulting frank gross, z. Hd. Herrn Frank Groß, fg@immopersonal.de.


Baugenehmigung für QH Spring erteilt. Die Europacity wächst.Bildrechte: CKRS Architekten/Quartier Heidestraße GmbH

Baugenehmigung für QH Spring erteilt

Wachsende Europacity: Baugenehmigung für weiteres Gebäudeensemble im Quartier Heidestrasse erteilt

  • Baugenehmigung für QH Spring – Das Bauvorhaben bringt Hotel, Wohnen, Kita und Gewerbe zusammen
  • 258 Mietwohnungen, davon 215 gefördert
  • Kita mit 130 Plätzen und 1.000 m2 Spielfläche
  • Baubeginn 1. März 2019, Fertigstellung für Mitte 2021 geplant

Berlin, 24. Januar 2019. Für das geplante Gebäudeensemble QH Spring, das als Teil des Quartier Heidestrasse in der Europacity am Hauptbahnhof entsteht, ist die Baugenehmigung erteilt worden. Damit kann wie geplant am 01. März 2019 mit der Realisierung des Vorhabens begonnen werden.

Als Auftakt des Quartier Heidestrasse im Süden des Areals bietet QH Spring eine lebendige Mischung aus Hotel, Wohnen, Einzelhandel, Gastronomie und Kita mit einem vorgelagerten grünen Platz. Markantes Charakteristikum des Gebäudes ist der aufragende Wohnturm, der einen weiten Blick über die Europacity gewährt. Die Planung für das Ensemble stammt vom Berliner Büro CKRS Architekten.

Die BGF des gesamten Komplexes beträgt oberirdisch rund 27.000 mund unterirdisch rund 4.700 m2. Von den 258 geplanten Mietwohnungen werden 215 Einheiten im Sinne des Berliner Modells der kooperativen Baulandentwicklung gefördert. Die Gebäudeteile mit Wohnnutzung sind 7-geschossig, im Bereich des Wohnturms 12-geschossig.

Baugenehmigung für QH Spring erteilt. Die Europacity wächst.Bildrechte: CKRS Architekten/Quartier Heidestraße GmbH
Bildrechte: CKRS Architekten/Quartier Heidestraße GmbH

Ein sechsgeschossiges Boutique-Hotel mit einer Geschossfläche von ca. 6.000 m2, 180 Zimmern und Dachterrasse sowie Außenflächen zum Hof wird entscheidend zur Mischung der Nutzungen und damit zur Belebung des Quartiers beitragen.

Die Kita mit ihren ca. 130 Plätzen wird auf zwei Etagen im Turm realisiert. Fünf weitere Gewerbeeinheiten finden im Erdgeschoss Platz. Die Tiefgarage bietet 61 Pkw-Stellplätze, von denen 10 mit Ladestationen für Elektromobilität ausgestattet werden. Außerdem entstehen 492 Fahrradstellplätze. QH Spring soll im zweiten Quartal 2021 fertiggestellt sein.

Das Quartier Heidestrasse, im nordwestlichen Teil von Berlin-Mitte in der Europacity gelegen, wird als urbane Mischung mit modernen Wohn- und Bürogebäuden, Gastronomie und Einzelhandelsflächen, öffentlichen Plätzen sowie Grünflächen entwickelt. Im Herbst 2018 wurde bereits der Grundstein für QH Core im Quartier Heidestrasse gelegt. Auf rund 28.700 Quadratmetern werden hier ein Nahversorgungszentrum, Büros und Wohnungen erbaut. Die Fertigstellung ist für Mitte 2020 avisiert. Insgesamt sind im Quartier Heidestrasse rund 268.000 m2 Bruttogrundfläche (BGF) geplant.

Download PM und Bild »
Bildrechte: CKRS Architekten/Quartier Heidestraße GmbH

Press contact
STÖBE. Die Agentur für Kommunikation GmbH
Scharnhorststrasse 25 – 10115 Berlin
T.: 030 – 816 16 03 30
presse@stoebekommunikation.com


Quartier Heidestrasse auf dem Smart City Expo World Congress in Barcelona.

Quartier Heidestrasse auf dem Smart City Expo World Congress in Barcelona.

  • „Mix it like Berlin“: Innovatives Konzept mit zukunftsorientierten Technologien
  • Erstmals auf dem Smart City Expo World Congress Barcelona: 13. – 15. November
  • Networking mit internationalen Partnern

Berlin, 13. November 2018. Die Taurecon Real Estate Consulting GmbH, die das Projekt Quartier Heidestrasse unweit des Berliner Hauptbahnhofs entwickelt, stellt das Bauvorhaben auf dem Smart City Expo World Congress 2018 in Barcelona einem internationalen Fachpublikum vor.

Quartier Heidestrasse unweit des Berliner Hauptbahnhofs entwickelt, stellt das Bauvorhaben auf dem Smart City Expo World Congress 2018 in Barcelona einem internationalen Fachpublikum vor. Das Quartier Heidestrasse wird zum ersten Mal auf dem Kongress am Stand von Berlin Partner unter dem Motto „Smart City Berlin“ vertreten sein. Im Rahmen einer Pitch-Session über innovative Orte wird das Quartier am Gemeinschaftsstand der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg präsentiert.

Berlins regierender Bürgermeister am Stand von Quartier Heidestraße auf dem Smart City World Expo Congress in Barcelona
Berlins regierender Bürgermeister am Stand von Quartier Heidestraße auf dem Smart City World Expo Congress in Barcelona

Darüberhinaus bietet sich für das Unternehmen die Gelegenheit zum Networking mit internationalen Partnern. Dazu gehört auch das Fortsetzen des anlässlich der ersten Grundsteinlegung im Quartier Heidestrasse im September 2018 geknüpften Kontakts zum Barcelona City Council.

Thomas Bergander, Geschäftsführer

Thomas Bergander, Geschäftsführer der Taurecon Real Estate Consulting GmbH, sagt:

Wir freuen uns sehr, das Quartier Heidestrasse zum ersten Mal in Barcelona einem breiten internationalem Publikum zu präsentieren. Täglich befassen wir uns mit der Frage, wie neue Stadtquartiere in Hinblick auf die vielfältigen heutigen aber auch auf zukünftigeNutzererwartungen konzipiert und errichtet werden sollten. Dafür ist der Blick über den eigenen Tellerrand sehr wichtig. Von der Teilnahme am Smart City Expo World Congress in Barcelona erwarten wir neue Anregungen sowie interessante Gespräche und Kontakte.

Quartier Heidestrasse

Das Quartier Heidestrasse, im nordwestlichen Teil von Berlin-Mitte in der Europacity gelegen, wird als lebendige urbane Mischung aus Wohn- und Bürogebäuden, Gewerbe, öffentlichen Straßen und Plätzen sowie Grünflächen entwickelt. Cafés, Restaurants und gemischt genutzte Gebäudekomplexe schaffen ein angenehmes, trendiges Wohn- und Arbeitsklima. Insgesamt sind im Quartier Heidestrasse rund 268.000 m² Bruttogrundfläche(BGF) geplant.

Eines der entstehenden Ensembles, mit mehr als 100.000 m² Mietfläche, ist ausschließlich für moderne Büronutzung vorgesehen. Nicht zuletzt entstehen im Quartierrund 920 Wohnungen – 25 Prozent davon als geförderter Wohnungsbau im Sinne des Berliner Modells der kooperativen Baulandentwicklung.

Smart City Expo World Congress

Vom 13. bis 15. November findet der Smart City Expo World Congress in Barcelona zum achten Mal statt. Auf der weltweit führenden Fachmesse zu Energie und Nachhaltigkeit, Mobilität und Transport, Stadtplanung und Sicherheit sowie dem parallel stattfindenden Kongress kommen Experten aus Stadtverwaltungen, internationalen Unternehmen, Startups, Forschungszentren und Bürgerinitiativen zusammen.

In fünf verschiedenen Themenkomplexen gehen sie der Frage nach, was Städte in der Zukunft lebenswert macht, wie sie innovativ und nachhaltig organisiert werden können und wie bei allen Veränderungen undHerausforderungen der Mensch im Mittelpunkt aller Entwicklungen stehen muss.

Pressemitteilung als PDF »

www.smartcityexpo.com

Press contact
STÖBE. Die Agentur für Kommunikation GmbH
Scharnhorststrasse 25 – 10115 Berlin
T.: 030 – 816 16 03 30
presse@stoebekommunikation.com


Pressemitteilung Taurecon Real Estate Consulting News

Thilo Werner Leiter „Quartier Heidestrasse“

Taurecon beruft Thilo Werner zum Leiter Projektentwicklung für das „Quartier Heidestrasse“

Berlin, 01. Oktober 2018. Die Taurecon Real Estate Consulting GmbH hat ihre Kompetenz im Bereich Projektentwicklung mit Thilo Werner verstärkt. Seit dem 01. Juli 2018 ist er mit der Projektentwicklung des „Quartier Heidestrasse“ in der Europacity, nördlich des Berliner Hauptbahnhofs betraut.

Thomas Bergander, Geschäftsführer der Taurecon Real Estate Consulting GmbH: „Thilo Werner verfügt über ausgezeichnetes und vielseitiges Spezialwissen in den Bereichen Projektentwicklung, Technische Projektleitung und Auftragnehmersteuerung. Er wird das aktuell 15-köpfige Team als Leiter Projektentwicklung ergänzen, um das Bauvorhaben „Quartier Heidestrasse“ zielstrebig und erfolgreich durch die anstehenden, unterschiedlichen Planungs- und Bauphasen zu führen.“

Die vorherigen Stationen des 57-jährigen Diplom-Bauingenieurs waren zuvor bei der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH und der Multi Development GmbH in den Bereichen Projektentwicklung und technisches Projektmanagement. Hier hat er mit seinen 25-30 köpfigen Teams deutschlandweit den Bau und die Fertigstellung zahlreicher Einzelhandelszentren verantwortet. Thilo Werner ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Taurecon Real Estate Consulting GmbH

Taurecon Real Estate Consulting GmbH wurde von Thomas Bergander gegründet. Im Mittelpunkt der Aktivitäten steht die Projektentwicklung für private und institutionelle Kunden. In Berlin zeichnet das Unternehmen für die Projektentwicklung des Quartier Heidestrasse in der Europacity verantwortlich und koordiniert den gesamten Planungsprozess von der Konzeption bis zur Realisierung und Vermarktung.

Zu den Leistungen gehören unter anderem die Beauftragung und Koordination der beteiligten Teams, die Begleitung von Bebauungsplänen und Wettbewerben sowie die Organisation der Vermarktung. Für das Projekt Wasserstadt in der Europacity Berlin übernimmt Taurecon Real Estate Consulting GmbH das Controlling im Auftrag der Adler Real Estate. Taurecon Real Estate Consulting GmbH organisiert für ihre Kunden auf Wunsch den gesamten Ankaufsprozess. Quartier Heidestraße GmbH wurde 2014 gegründet, die Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, das Projekt Quartier Heidestrasse als Teil der Europacity zu einem lebendigen Stadtviertel zu entwickeln.

Im Sinne der „Berliner Mischung“ sollen hier Wohn- und Bürogebäude, Gewerbeflächen, öffentliche Straßen und Plätze entstehen. Insgesamt sind im Quartier Heidestrasse rund 175.000 m2 BGF Gewerbe- und Einzelhandelsflächen sowie rund 860 Wohnungen geplant. Geschäftsführer der GmbH ist Thomas Bergander.

Download Pressemittleilung »

Pressekontakt
STÖBE. Die Agentur für Kommunikation GmbH
Scharnhorststraße 25 – 10115 Berlin
T.: 030 – 816 16 03 30
presse@stoebekommunikation.com
www.stoebekommunikation.com


20.09.2018, Berlin, Grundsteinlegung Quartier Heidestrasse v.links: David Martínez García, Projekt Director - 22@ Barcelona committee, BIT Habitat-Barcelona City Council, Prof. Raoul Bunschoten, TU Berlin, Institut für Architektur und CHORA:Conscious City, Regula Löscher, Staatssekretärin/ Senatsbaudirektorin Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, Michael Müller, Regierender Bürgermeister von Berlin, Dietmar Kurde, Oberpolier Züblin, Nils Buschmann, ROBERTNEUN Architekten, Thomas Bergander, Geschäftsführer Taurecon/Quartier Heidestrasse, Simon Dietzfelbinger, Projektleitung Dees&Sommer

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller legt Grundstein

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller legt Grundstein im Quartier Heidestrasse: Erstes Teilprojekt QH Core wächst in die Höhe.

  • Das zukünftige Herzstück des „Quartier Heidestrasse“ und der nördlichen Europacity geht in den Hochbau
  • „Mix it like Berlin“: QH Core vereint auf rund 28.700 Quadratmetern Wohnen, Büro, Einzelhandel und Gastronomie
  • Die Fertigstellung des ersten Bausteins des „Quartier Heidestrasse“ ist für Mitte 2020 geplant

Berlin, 20. September 2018. In Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller wurde heute für QH Core, das erste Teilprojekt im zukünftigen Quartier Heidestrasse unweit des Berliner Hauptbahnhofs, der Grundstein gelegt.

QH Core wird als Nahversorgungszentrum sowie Wohn- und Bürostandort, an dem sich viele Wegverbindungen kreuzen, zum Herzstück des Quartiers und der nördlichen Europacity. Es wird ein hoch frequentierter und lebendiger Ort für alle Bewohner, Besucher und Nutzer des Quartiers. Mit roten Ziegelfassaden, die auf die gewerbliche Vergangenheit des Ortes verweisen, erhebt sich das vom Büro ROBERTNEUNTM Architekten entworfene Gebäude weithin sichtbar als Mittelpunkt des Quartiers Heidestrasse.

Was macht ein Quartier smart?

Der feierlichen Zeremonie ging eine Podiumsdiskussion zu der Frage „Was macht ein Quartier smart?“ voran. Mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, diskutierten David Martínez García, Project Director 22@ Committee, BIT Habitat – Barcelona City Council, Prof. Raoul Bunschoten, Institut für Architektur der TU Berlin, Leiter Fachgebiet Stadtplanung und nachhaltige Stadtentwicklung, und Thomas Bergander, Geschäftsführer Taurecon Real Estate Consulting GmbH, die das Quartier Heidestrasse entwickelt. Thema war dabei die Frage, was smarte und nachhaltige Quartiere ausmacht, welche Rolle Nutzungsmix, Raum- und Verkehrsplanung spielen und wie all diesen Ansprüchen entsprochen werden kann.

Für das Quartier Heidestrasse ist der Austausch mit internationalen Partnern wie dem Barcelona Institute of Science and Technology aber auch die Zusammenarbeit mit Hochschulen von großer Bedeutung. So plant der Projektentwickler Taurecon, im Berliner Quartier Heidestrasse auch neue E-Mobility-Konzepte zu integrieren und strebt zu diesem Zweck Kooperationen mit Forschungseinrichtungen an.

Berlins Bürgermeister Müller: „Meilenstein für das Quartier Heidestrasse und Berlin“

Der Regierende Bürgermeister Michael Müller erklärte: „Die heutige Grundsteinlegung markiert nicht nur einen Meilenstein für das Quartier Heidestrasse, sondern setzt auch einen wichtigen Akzent für die weitere Entwicklung Berlins. Denn die im Quartier Heidestrasse realisierte neue Berliner Mischung weist in mehrfacher Hinsicht in die richtige Richtung: Berlin wird dann zukunftsfähig bleiben, wenn es gelingt, komplexe funktionale, ökonomische, soziale und auch ökologische Anforderungen zu meistern. Die Menschen sollen gerne in unserer Stadt leben, und wir wollen, dass Berlin attraktiv bleibt, weit über seine Grenzen hinaus. Ich wünsche QH Core und dem Quartier Heidestrasse sowie der gesamten Europacity weiterhin gutes Gelingen und den Menschen, die hier leben und arbeiten alles Gute in einem prägendem, modernen Umfeld.“

Thomas Bergander: „Entwicklung eines vollständig neuen Stadtquartiers im Zentrum Berlins“

Thomas Bergander, Geschäftsführer der Taurecon Real Estate Consulting GmbH, sagte: „Wir freuen uns, dass mit dem heutigen Tag die Projektentwicklung Quartier Heidestrasse für alle in der Stadt deutlich sichtbar wird. Was mit der Grundsteinlegung für das Teilprojekt QH Core beginnt, ist die Entwicklung eines vollständig neuen Stadtquartiers im Zentrum Berlins. Unser Ziel ist es, die westliche Seite der Heidestraße bis zum Jahr 2023 zu einem lebendigen Ort zu entwickeln, an dem sich die Menschen wohl fühlen, sei es, dass sie hier arbeiten, wohnen oder in ihrer Freizeit das Leben genießen. Zum Gelingen der Quartiersentwicklung trägt nicht zuletzt die gute Zusammenarbeit mit der Stadt und mit den verantwortlichen Stellen im Bezirk Mitte bei, für die ich mich ausdrücklich bedanken möchte.“

Quartier Heidestrasse, im nordwestlichen Teil von Berlin-Mitte in der Europacity

Das Quartier Heidestrasse, im nordwestlichen Teil von Berlin-Mitte in der Europacity gelegen, wird als lebendiger neuer Kiez aus Wohn- und Bürogebäuden, Gewerbe, öffentlichen Straßen und Plätzen sowie Grünflächen entwickelt. Cafés, Restaurants und gemischt genutzte Gebäudekomplexe wie das QH Core in der Quartiersmitte schaffen ein angenehmes, trendiges Wohn- und Arbeitsklima. Insgesamt sind im Quartier Heidestrasse rund 268.000 m² Bruttogrundfläche (BGF) geplant. Eines der entstehenden Ensembles ist aus-schließlich für moderne Büronutzung vorgesehen. Nicht zuletzt entstehen im Quartier auch rund 920 Wohnungen – 25 Prozent davon als geförderter Wohnungsbau im Sinne des Berliner Modells der kooperativen Baulandentwicklung.

QH Core wird als erstes Teilprojekt des Quartiers voraussichtlich Mitte 2020 bezugsfertig sein.

quartier-heidestrasse.com

Pressekontakt
STÖBE. Die Agentur für Kommunikation GmbH
Scharnhorststraße 25 – 10115 Berlin
T.: 030 – 816 16 03 30
presse@stoebekommunikation.com


Pressemitteilung Taurecon Real Estate Consulting News

REWE mietet rund 2.400 qm Verkaufsfläche im Quartier Heidestrasse

REWE mietet rund 2.400 qm Verkaufsfläche im Quartier Heidestrasse

  • REWE wird Vollsortimenter für gesamtes Quartier
  • Kundenmix aus Anwohnern, Büronutzern und Gästen
  • Filial-Eröffnung voraussichtlich Mitte 2020

Berlin, 11. September 2018. Noch vor der Grundsteinlegung für das Herzstück des „Quartier Heidestrasse“, das Wohn- und Geschäftshaus QH Core, unterzeichnet die REWE Markt GmbH einen Mietvertrag über rund 2.400 qm Verkaufsfläche.

Der vom Architekturbüro ROBERTNEUN gestaltete, markante rote Backsteinbau QH Core entsteht an zentraler Stelle innerhalb des Quartiers und der nördlichen Europacity am Berliner Hauptbahnhof, an der sich viele Wegverbindungen kreuzen. Als Nahversorgungszentrum, Wohn- und Bürostandort wird das QH Core ein hoch frequentierter und lebendiger Ort für alle Bewohner, Besucher und Nutzer des Quartiers. Allein in QH Core werden etwa 166 Wohnungen zur Miete entstehen.

Thomas Bergander, Geschäftsführer Taurecon Real Estate Consulting GmbH: „Wir freuen uns sehr über den Vertragsabschluss mit der REWE Group. Sie hat sich in exponierter Lage einen exklusiven Standort mit weithin hoher Wahrnehmbarkeit gesichert. Der Nahversorger ist dank seiner außergewöhnlichen Qualität eine starke Marke und passt damit hervorragend zum Quartier Heidestrasse.“

Dr. Joachim Heß, Expansionsmanager für REWE Markt GmbH, Zweigniederlassung Ost, sagte anlässlich der Unterzeichnung des Mietvertrages, dass der Standort durch seine strategisch gute Lage und Konzeption besticht. REWE geht davon aus, in Zukunft von der sehr guten Infrastruktur und dem vielfältigen, gut ausbalancierten Nutzungsmix sowohl des Gebäudes wie auch der Umgebung zu profitieren. Mit dem breit angelegten Sortiment werden die unterschiedlichen Kundenwünsche sicher erfüllt werden können.“

Das Quartier Heidestrasse, im nordwestlichen Teil von Berlin-Mitte in der Europacity gelegen, wird als lebendiger neuer Kiez aus Wohn- und Bürogebäuden, Gewerbe, öffentlichen Straßen und Plätzen sowie Grünflächen entwickelt. Cafés, Restaurants und das gemischt genutzte QH Core in der Quartiersmitte schaffen ein angenehmes, trendiges Wohn- und Arbeitsklima. Insgesamt sind im Quartier Heidestrasse rund 268.000 m² BGF geplant, darunter Gewerbe- und Einzelhandelsflächen sowie rund 920 Wohnungen. 25 Prozent der Wohnungen werden als geförderter Wohnungsbau im Sinne des Berliner Modells der kooperativen Baulandentwicklung entstehen. QH Core wird als erstes Teilprojekt des Quartiers voraussichtlich Mitte 2020 bezugsfertig sein.

Bei den Verhandlungen wurde die Quartier Heidestraße GmbH von JLL beraten.

www.quartier-heidestrasse.com

Die Geschäftsführung

Gesellschafter und Geschäftsführer der TAURECON ist Thomas Bergander. Der studierte Betriebswirt verfügt über langjährige Erfahrung in der Immobilienwirtschaft, im Ankauf und im Asset Management von Immobilien sowie in der Projektentwicklung. In den vergangenen Jahren hat er in diesem Bereich Transaktionen mit einem Marktwert von über 1 Mrd. Euro begleitet.


Rendering Quartier Heidestrasse

„B. The Future“ im Kornversuchsspeicher

„B. The Future“ im Kornversuchsspeicher – Das Quartier Heidestrasse als Kompass für die Stadt des 21. Jahrhunderts

  • Bürogebäude QH Track mit DGNB-Gold vorzertifiziert
  • Mobilität, Wohnen, Vernetzung, Kultur und Arbeit im Fokus zukunftsfähiger Quartiersentwicklung

Berlin, 15. Juni 2018 – Am gestrigen Abend erörterten im ehemaligen Kornversuchsspeicher am Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal Experten und Projektentwickler unter dem Titel „B. The Future“ nicht nur, wie Stadt im 21. Jahrhundert neu gedacht, sondern vor allem wie sie real gebaut wird. Der Entwickler des Quartier Heidestrasse, die Taurecon GmbH sowie der Projektsteuerer Drees & Sommer stellten gemeinsam das Quartier Heidestrasse vor, das die nördlich des Berliner Hauptbahnhofs entstehende Europacity wesentlich prägen wird.

Den Höhepunkt des Abends stellte gleich zu Beginn der Veranstaltung die Verleihung des DGNB-Vorzertifikats in Gold für das Bürogebäude QH Track. Entlang der westlich des Quartier Heidestrasse verlaufenden Bahngleise werden nach Plänen des Büros EM2N Architekten bis voraussichtlich 2023 neun Baukörper mit fünf beziehungsweise 14 Vollgeschossen errichtet. Damit entstehen rund 104.000 Quadratmeter Bürofläche für zirka 8.500 Arbeitsplätze.

Unter dem Titel „B. THE FUTURE – REAL ESTATE INNOVATION“ konnten sich die Gäste an Infotischen zu verschiedenen Aspekten des zukünftigen Quartiers informieren und Standpunkte austauschen. Darunter mit Vertretern der fünf Architekturbüros, die das Quartier Heidestrasse gestalten. Ein inhaltlicher Fokus der Erörterungen lag auf den Faktoren Mobilität, Wohnen, Vernetzung und Kultur.

Thomas Bergander, Geschäftsführer des Projektentwicklers Quartier Heidestraße GmbH, äußerte sich erfreut über den Abend: „Ich bin sehr zufrieden, nicht nur mit den Inhalten, sondern vor allem auch mit dem Verlauf. Der offene Austausch mit Fachleuten und Partnern ist essentiell, um die Berliner Mischung der neuen Generation realisieren zu können, das Nebeneinander von Leben, Arbeiten und Wohnen. Das abwechslungsreiche und inspirierende Feedback ist wichtig, um ein lebenswertes Quartier mit Kiezcharakter zu entwickeln, das wir mit dem Quartier Heidestrasse unter dem Motto „Mix it like Berlin“ bieten möchten.“

Das Quartier Heidestrasse wird als lebendiger neuer Kiez aus Wohn- und Bürogebäuden, Gewerbe, öffentlichen Straßen und Plätzen sowie Grünflächen entwickelt. Cafés, Restaurants und ein Nahversorgungszentrum in der Quartiersmitte schaffen ein angenehmes, trendiges Wohn- und Arbeitsklima. Insgesamt sind im Quartier Heidestrasse rund 295.000 m²  BGF Gewerbe- und Einzelhandelsflächen sowie rund 920 Wohnungen geplant – 25 Prozent davon als geförderter Wohnungsbau im Sinne des Berliner Modells der kooperativen Baulandentwicklung.


Welttournee von Anastassiya Dranchuk startet im Kornversuchsspeicher in Berlin

Welttournee startet im Kornversuchsspeicher in Berlin

Zu dem Konzert in der Europacity an der Heidestraße kam viel Prominenz aus Gesellschaft und Politik wie Gräfin Isa von Hardenberg und Berlins Innensenator Andreas Geisel. Ihren sehr emotionalen Auftritt hat Anastassiya Dranchuk bewusst mit „Zurück ins Spiel“ betitelt.

Schon als 12-Jährige folgte sie dem Ruf der Hochschule für Musik und kam aus Kasachstan nach Berlin. Von hier aus bereiste sie weltweit die Konzertsäle. Im Eifer ihrer Weltkarriere ist sie den Formalien der Berliner Ausländerbehörde nicht immer nachgekommen, diese entzog ihr im Herbst 2016 die Aufenthaltsgenehmigung und ihren Reisepass. Inzwischen hat sie beides wiedererhalten, jetzt ist sie zurück in den großen Konzerthäusern der Welt.

Das Konzert im Kornversuchsspeicher steht in einer Reihe von prominenten Veranstaltungen mit Ausstellungen, Diskussionen und Konzerten an diesem Ort. Die Events finden regelmäßig bis Anfang Juli statt und werden im Oktober nach vorsichtigen Sanierungsmaßnahmen fortgesetzt.

Weltturnier startet im Kornversuchsspeicher

Der Kornversuchsspeicher am Berlin-Spandauer-Schifffahrtskanal ist ein einzigartiges Industriedenkmal. Er wurde errichtet, um die Versorgung der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts rasant anwachsenden Berliner Bevölkerung mit neuen Lager- und Transportmethoden für Getreide zu sichern und zu verbessern. Als der Speicher am 1. Oktober 1898 eröffnet wurde, war das ein Zeichen für Aufbruch, Erneuerung und Innovationsgeist an der Schwelle zum 20. Jahrhundert. 120 Jahre später nehmen die Adler Real Estate, KauriCab und Taurecon, drei Unternehmen aus der Immobilienbranche diesen kreativen Fortschrittsgedanken gemeinsam wieder auf und stellen das weithin sichtbare Denkmal in der Europacity als Art-Lab und Raum für Innovationen zur Verfügung. Die Ideen, die in dem historischen Backsteinbau entwickelt werden, sollen auch über diese Zwischennutzung hinaus den Spirit der neu entstehenden Quartiere nördlich des Hauptbahnhofs prägen. Neue Räume sollen gestaltet und Veranstaltungen fortgesetzt werden, um so gemeinsam den Grundstein für eine lebendige, innovative und weithin strahlende Europacity zu legen, zu der die Wasserstadt Mitte und das Quartier Heidestrasse gehören.

Fotografien Download »
Pressemeldung als PDF »

www.quartier-heidestrasse.com


Kunstausstellung im Kornspeicher

Ausstellung „Harf Zimmermann | ASSERVATE“

Berlin, 11. April 2018 – Am heutigen Abend wird die Ausstellung „Harf Zimmermann | ASSERVATE“ im historischen Kornversuchsspeicher in Berlin-Mitte eröffnet. Die Ausstellung zeigt 30 Fotografien aus 30 Jahren (1988 – 2018) zum Thema Berlin und wurde von Felix Hoffmann, Hauptkurator von C|O Berlin, kuratiert.Die Ausstellung läuft bis zum 22. April 2018.

Unterstützt und präsentiert wird die Ausstellung von Thomas Bergander, Geschäftsführer der
TAURECON GmbH, dem Entwickler des „Quartier Heidestrasse“ in der Europacity.

Ein Trabbi 500 in einer leeren Straße, der Blick in einen mit Stuck beladenen Innenraum und die Schlossbaustelle des Humboldtforums im Zentrum Berlins – Harf Zimmermanns Fotografien spiegeln die Veränderungen einer Stadt wider, die sich wie keine andere europäische Metropole seit 1989 gehäutet, verändert und neu erfunden hat. Schlaglichtartig stehen alle drei Orte auf unterschiedliche Art für den Wandel der Zeit, denn obwohl es in der DDR durchaus Autos gegeben hat, steht der Trabant in einer autofreien und menschenleeren Straße in Ostberlin.

Ebenso zeigt der Blick in den Spiegelsaal von Clärchen’s Ballhaus in Berlin-Mitte, wie sich ein vom Zweiten Weltkrieg halb zerstörter Innenraum über die gesamte Zeit der deutsch-deutschen Teilung konserviert hat und erst in den 1990er-Jahren wiederentdeckt wurde. Und zum Dritten verweist die Schlossbaustelle auf den Ort, an dem zuvor der Palast der Republik stand und nun ein Hoheitssymbol des Wilhelminischen Kaiserreichs neu entsteht – aus Beton. Der Blick auf jene Orte im Osten der Stadt zeigen, wie sich offene Brüche schließen und neue entstehen.

Berlin hat im Gegensatz zu anderen Orten keine kontinuierliche, sondern eine komplizierte und
wechselvolle Geschichte – geprägt von Preußen, dem „Dritten Reich“, der Berliner Mauer, dem Kalten Krieg und der Wiedervereinigung. Darin hat diese Stadt im Gegensatz zu anderen Großstädten eine Vergangenheit. Die schon bis zum Fall der Mauer entstandenen Zäsuren werden nun abermals überformt. Mit seinen Großbildkameras auf Stativ, auf sehr großen Negativen dokumentiert Zimmermann die Simultaneität des Übergangs. Seine Bilder zeigen den Wandel, das Scheitern und den Erfolg als ein Dazwischen.

Kein anderer deutscher Fotograf hat, mit Konzentration auf Ostberlin, über einen so langen Zeitraum und mit der immer gleichen handwerklichen Meisterschaft Orte dokumentiert, die diesen Wandel beschreiben und sichtbar werden lassen. Mit seiner Liebe zum Detail ist Zimmermann Chronist einer Zeit, die vergangen ist und gleichzeitig neu entsteht. Gerade an jenen Orten, die er dokumentiert, wird deutlich, wie unterschiedlich mit Bausubstanz, Architektur und Lebensraum umgegangen wird. Die Fotografien von Zimmermann sind Zeitkapseln, die festhalten was war, und geben einen Ausblick darauf, was sein wird.

Harf Zimmermann | ASSERVATE
Fotografien 1988 – 2018
Kornversuchsspeicher
Heidestraße 20c, 10557 Berlin
12. bis 22. April, täglich geöffnet 13 bis 18 Uhr
Eintritt: frei.

Pressemitteilung als PDF »


Taurecon Quartier Heidestrasse Berlin bei Nacht Animation

"Quartier Heidestrasse" auf der Immobilienmesse MIPIM in Cannes

Besuchen Sie uns auf der MIPIM in Cannes vom 13. – 16.03.2018 auf dem Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg Stand P4. C10

Die MIPIM ist die führende internationale Fachmesse der Immobilienbranche. Dort treffen sich die einflussreichsten Experten der Branche aus verschiedenen Sparten, wie unter anderem den Bereichen Büro, Wohngebäude, Retail, Gesundheitssektor, Sport, Logistik und Industrie, um 4 Tage lang zu lernen, zu verhandeln und zum Networking.

Palais des Festivals, 1 Boulevard de la Croisette, 06400 Cannes, Frankreich